Austria, Vienna

Numismatics for doctoral candidates

when 10 August 2015 - 21 August 2015
duration 2 weeks
credits 5 ECTS
fee EUR 250

Gegenstand des Seminars ist die Numismatik und Geldgeschichte in ihrer gesamten fachlichen und methodischen Breite, von der Antike bis in die Neuzeit sowie von Europa bis in den Orient. Der epochen- und kulturübergreifende Ansatz ist ein Spezifikum der numismatischen Ausbildung in Wien. Zu thematischen Abschnitten gebündelt werden die TeilnehmerInnen in den beiden Wochen ihre Arbeitsthemen vorstellen, diskutieren sowie unter Anleitung der Lehrenden in größere Kontexte einbetten und zugleich vertiefen.

Course leader

Univ.-Prof. Dr. Reinhard Wolters

Target group

DoktorandInnen, MagistrandInnen und jüngere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller in weiterem Sinne historisch-kulturwissenschaftlichen Studienrichtungen, die in ihren Forschungen numismatische Fragestellungen behandeln bzw. sich von der Numismatik wesentliche zusätzliche Erkenntnisse für ihr Thema erhoffen

Course aim

Gegenstand des Seminars ist die Numismatik und Geldgeschichte in ihrer gesamten fachlichen und methodischen Breite, von der Antike bis in die Neuzeit sowie von Europa bis in den Orient, von Münze bis Papiergeld und Medaille. Zu thematischen Abschnitten gebündelt werden die Teilnehmer in den beiden Wochen ihre Arbeitsthemen vorstellen und diskutieren sowie unter Anleitung der Lehrenden in größere Kontexte einbetten und zugleich vertiefen. Das Seminar bietet individuelle Hilfestellungen, versteht sich aber auch als Forum, in dem neuere Problemstellungen der Forschung, methodische Fragen – nicht nur der Numismatik – sowie Möglichkeiten des interdisziplinären und epochenübergreifenden Arbeitens diskutiert und erprobt werden können.

Fee info

EUR 250: Teilnahme und Unterkunft

Scholarships

univie: summer/winter school-Stipendium

http://international.univie.ac.at/summer-und-winter-schools/stipendium/